Forum

-> alle Kategorien des Forums (hier geht es auch zur Stichwortsuche)


Beitrag hinzufügen
Name: (= Nachname) Passwort: (= Kundennummer)
Sie haben noch keine Login-Daten? Hier können Sie sich anmelden!
Beitrag:
Bei längeren Beiträgen empfehlen wir, den Text in einem Textprogramm zu verfassen und aus der Zwischenablage einzukopieren.
Link zu anderen Medien:
Bitte anklicken, wenn Ihr Beitrag in erster Linie einen Link zu anderen Medien (Zeitungsmeldung etc.) darstellt.
Foto:
(gif/jpg/png / Dateigröße max. 2MB)

Haus des Meeres Wien



cajun:   In Wien bittet man um UnterstĂŒtzung:
"Haus des Meeres muss sein Tropenhaus renovieren
Der Wiener Aqua-Terra-Zoo „Haus des Meeres“ muss dringend sein Tropenhaus sanieren. Die letzte Kontrolle habe ergeben, dass viele Inneneinrichtungsteile nach ĂŒber 20 Jahren erneuert werden mĂŒssen. „Wir hatten gehofft, dass dies erst viel spĂ€ter nötig sei, aber leider stehen uns jetzt Ausgaben in Höhe einiger hunderttausend Euro ins Haus“, sorgt sich Direktor Michael Mitic. Mithilfe treuer Besucher und Spender soll diese Krise jetzt gemeistert werden.

Die Pandemie traf auch das Haus des Meeres schwer: Zu Beginn war etwa kein Desinfektionsmittel am Markt. Die Wiener Essenz Apotheken rund um Familie Job stellte es eigens fĂŒr den Aqua-Zoo her. SpĂ€ter, als Corona-Tests zum Besuch benötigt wurden, eröffneten die Jobs kurzerhand eine Teststation vor Ort, die sogar sonntags geöffnet hatte. Und auch jetzt, als die Neuigkeiten vom sanierungsbedĂŒrftigen Tropenhaus bekannt wurden, sprang die Familie ein: Die Essenz-Apotheken spendeten spontan 5000 Euro. „Es ist schön, in schweren Zeiten einen verlĂ€sslichen Partner zu haben“, freut sich Michael Mitic. Aber fĂŒr das Vorhaben werden Mittel in Höhe einiger hunderttausend Euro notwendig sein.

„So etwas kommt natĂŒrlich immer zum ungĂŒnstigsten Zeitpunkt. Zwar hat sich unsere finanzielle Situation dank der Treue unserer Besucher deutlich gebessert, nichtsdestotrotz kĂ€mpfen wir immer noch mit dem Bund um noch nicht ausbezahlte Coronahilfen“, erzĂ€hlt Mitic. Er hofft nun auf zahlreiche Spenden, damit das Tropenhaus möglichst schnell in Schuss gebracht werden kann. "Bereits jetzt sage ich herzlichen Dank an alle Spender, die diesem Aufruf folgen werden", schließt Mitic."
Quelle:https://www.krone.at/2688328
(22.04.2022, 15:03)
Oskar Schwitters:   Im Haus des Meereswurde ein neues Aquarium inklusive Tunnel und Halbtunnel eingerichtet, bald sollen noch Mondfische einziehen:
derstandard.at/2000049364420/Atlantik-Tunnel-im-Wiener-Haus-des-Meeres-eroeffnet

(20.12.2016, 21:05)
Jennifer Weilguni:   Ja, sicher kann man so einen Text auch in der Zwischenablage kopieren und dann einfĂŒgen, aber nichts desto trotz hat Chris sich doch Gedanken darĂŒber gemacht, um die Frage zu beantworten. War sicher nicht so gemeint, wie es rĂŒberkam, aber ich hab doch erstmal geschluckt und gedacht "Na, man kann auch freundlicher Danke sagen". War auch von mir nicht böse gemeint, aber das las sich wirklich ein bisschen ruppig.
(11.10.2006, 21:10)
Dennis K.:   @Jennifer Weilguni: Schon mal was von "kopieren" gehört? Tschuldigung wenn das jetzt unfreundlich rĂŒberkommt.
(11.10.2006, 15:10)
Shensi-Takin:   Das Haus des Meeres ist insofern erwĂ€hnenswert, dĂŒrfte es doch das einzige Aquarium sein, an dessen Außenseite man hochklettern darf...;)
Im Ernst: es bietet trotz gewisser Platzprobleme eine recht mannigfaltige Ansammlung von Tieren, darunter einige recht schöne Terrarien(u.a. Giftschlangen wie GrĂŒne Mamba, Indische Kobra etc.), Aquarien(z.B. Fetzenfeilenfische, SĂŒĂŸwasserstechrochen etc.) und die recht nette "Regenwaldhalle" mit HĂ€ngebrĂŒcken, bevölkert mit Köhlerschildkröten, Mata-mata, zahlreichen großen Buntbarschen, Weichschildkröten, Pflaumenkopfsittich, Roter Lori, Blaustirnmamazone, Webervögel, WeißbĂŒschelĂ€ffchen(die besonders scharf auf große, laut tickende Uhren sind;), Nilflugunde u.v.m. Festzustellen ist allerdings, dass manch einem Glanzstar in der Halle ein Bein fehlt-dĂŒrften da die umtriebigen Äffchen ihren Anteil daran geleistet haben....?;)
In Wien sei des weiteren auf das Schmetterlingshaus an der Hofburg und das Naturhistorische Museum hingewiesen.
(10.10.2006, 19:00)
Jennifer Weilguni:   @Dennis k
Versteh das jetzt nichtfalsch, aber wie wĂ€re es denn mal mit einem "Danke" wenn sich einer die MĂŒhe macht, Dir derart ausfĂŒhrlich auf deine Frage zu antworten, als so zu rĂŒgen. Das kommt doch sehr unfreundlich rĂŒber :-(
(10.10.2006, 16:02)
Dennis k.:   @Chris: Ich wollte nicht, das du was von der website des Vivariums abschreibst, sondern deine eigene Meinung dazu.
(10.10.2006, 14:20)
Chris:   Das Haus des Meeres in Wien zĂ€hlt zu den zoologischen GĂ€rten in Ö. Das Aqarium der Riffhaie ist vor einigen Monaten fertiggestellt haben. Im Erdgeschoss des Flakturm befindet sich das Haiaquarium und die Aquarien der europĂ€ischen Fische. Im 1.Stock befinden sich zahlreiche Reptilien. Einer der "Ureinwohner" und seit fast 40 Jahren im Haus des Meeres ist unser Breitschnauzen-Kaiman. "Kroki". Im 2. Stock zeigen wir zahlreiche SĂŒĂŸwasserfischarten, u.a. die berĂŒhmt berĂŒchtigten Piranhas. Auch die Mittelmeerabteilung befindet sich im 2.Stock. Hier können Sie neben vielen Fischarten auch zahlreiche Krebse sowie Schnecken und Seesterne sehen. Der dritte Stock ist Meerestieren und hier speziell den vielen bunten Korallenfischen aus tropischen Regionen gewidmet. Der Höhepunkt des Haus des Meeres schlechthin ist die neue Erlebniswelt "Tropenhaus", in dem sich alle Tiere frei bewegen können. Unsere WeißbĂŒschelĂ€ffchen sind aber die absoluten Stars des Tropenhauses. Sie kommen den Besuchern ganz nah und zeigen ĂŒberhaupt keine Scheu.
(09.10.2006, 19:27)
Sacha Beuth:   @Dennis K.: War bislang zweimal dort. Besonderes aus meiner Sicht waren Flughahn und Riesensalamander (ich glaube Chin.). Gute Auswahl an Korallenfischen. Schwarzspitzen-Riffhaie plus Meeresschildkröte (weiss allerdings nicht, ob letztere noch dort lebt). "Mehrstöckiger", an den Bunker angeschlossener Mini-Regenwald mit Vögeln und Krallenaffen. Teilweise sehr enge BesuchergĂ€nge. Blitzverbot (zumindest in einigen Bereichen). Chronischer Geldmangel, darum bei meinem ersten Besuch in einigen Aquarien Lego-Spiellandschaften (Sponsoring) als temporĂ€re "Ausstellung".
(09.10.2006, 10:36)
Dennis K.:   Ich möchte demnĂ€chst das Vivarium in wien besuchen, war von euch schon jemand dort? Wie waren eure EindrĂŒcke? Was gibts besonderes?
(08.10.2006, 15:04)

alle Beiträge