Forum

-> alle Kategorien des Forums (hier geht es auch zur Stichwortsuche)


Beitrag hinzufügen
Name: (= Nachname) Passwort: (= Kundennummer)
Sie haben noch keine Login-Daten? Hier können Sie sich anmelden!
Beitrag:
Bei längeren Beiträgen empfehlen wir, den Text in einem Textprogramm zu verfassen und aus der Zwischenablage einzukopieren.
Link zu anderen Medien:
Bitte anklicken, wenn Ihr Beitrag in erster Linie einen Link zu anderen Medien (Zeitungsmeldung etc.) darstellt.
Foto:
(gif/jpg/png / Dateigröße max. 2MB)

Afrikanischer Dreiklauer



Sandra Trenka:   @cajun: Niemals. #thetruthisoutthere

(24.01.2021, 21:04)
cajun:   @Michael Mettler: Falls DA was auftaucht, lass es uns bitte wissen! ;-)
(24.01.2021, 18:18)
Michael Mettler:   Ich habe beim Nachschlagen in den Gesch√§ftsberichten leider vergessen, in den tabellarischen √úbersichten auch au√üerhalb von "Schildkr√∂ten" zu suchen. Vielleicht ist Susi wie der besagte Elch doppelt und zudem wie die Salmer und Axolotl falsch gelistet, also beim anderen Mal als Abgabe unter "Schwimmv√∂gel" oder so ... :-)
(24.01.2021, 15:12)
cajun:   Ist dann hiermit die X-Akte geschlossen? :-)
(24.01.2021, 12:51)
Sandra Trenka:   Danke f√ľr die Recherchen und Nachfragen. Das best√§tigt zunehmend die Ger√ľchte & Wortspiele bzgl. √ľber statt in den Jordan. Fox Mulder h√§tte seine helle Freude an dieser Wiedergabe der Wahrheit.
Dass einem so langj√§hrigen Tierparkbewohner kein w√ľrdigerer Abschied und ehrliches Gedenk beschieden war, stimmt einen irgendwie traurig, war z. B. in Rostock aber auch nicht anders. Reptil << Gro√üs√§uger.
(24.01.2021, 12:47)
Simon Kirchberger:   Das mag wohl daran liegen, dass der ehemalige Tierparkdirektor Prof. Dr. Henning Wiesner zwar sehr viel Wert auf Natur- und Artenschutz sowie das Wohl der Mitarbeiter legte, jedoch die B√ľrokratie und Vorschriften (und dazu geh√∂rt wohl auch die Dokumentation der Tierbest√§nde in den Jahresberichten) eher vernachl√§ssigte.

Leider konnte sich auch keiner meiner KollegInnen an den Verbleib der Weichschildkröte erinnern...
(24.01.2021, 12:21)
Michael Mettler:   @Sandra Trenka: Bis einschlie√ülich 2006 habe ich auch in keinem der anschlie√üenden Jahresberichte etwas dar√ľber gefunden, weder zum Individuum noch zu einem Projekt. Wenn das ohnehin schon relativ alte Tier wirklich f√ľr eine Wiederauswilderung, vorgesehen war, d√ľrfte das wohl nicht erst etliche Jahre sp√§ter passiert sein, deshalb habe ich in weiteren Jahrg√§ngen nicht mehr gesucht.

Fun fact: Höhlensalmler galten im Hellabrunner Jahresbericht noch weitere zwei Jahre lang als Reptilien. Und zu den Echsen wurden dann auch die Axolotl gerechnet...
(24.01.2021, 08:48)
Sandra Trenka:   @Michael Mettler: Danke f√ľr die Recherche. Wenn sich etwas in den sp√§teren Jahrg√§ngen finden liesse, w√§re das interessant. Der Jordan-Wortwitz findet sich auch anderweitig, etwa hier:
http://www.i3c.com/tierparkfreunde/2_aus_hellabrunn/untermenue/2_00/n_a_hellabrunn.htm
In der ZTL ist f√ľr den Zoo in Jerusalem keine aktuelle oder ehemalige Haltung der Art angegeben. Daf√ľr aber Haltungen in Tel-Aviv.
In Hinblick auf die positive mediale Wirksamkeit von Auswilderungen mutet es komisch an, dass sich hierzu nichts findet.
(23.01.2021, 23:03)
Michael Mettler:   Bleibt also die Frage, ob Susi IN den Jordan gegangen ist oder √úBER den Jordan. Sorry, der musste jetzt einfach sein...

Im Hellabrunner Gesch√§ftsbericht f√ľr 2000 best√§tigt sich zwar das Geschlecht mit der Angabe 1,0 bei den tabellarischen Tierbestandsver√§nderungen, aber hier unter "Abgabe", nicht unter "Mortalit√§t". Im Textteil des Berichtes steht weder unter den Erl√§uterungen zum Tierbestand noch unter den Naturschutzaktivit√§ten etwas √ľber den Dreiklauer. Ich habe auch noch im Gesch√§ftsbericht des Folgejahres nachgesehen, ob es da eine Auswilderungsmeldung gab, aber auch hier nichts. Kann aber noch mal ein paar Jahrg√§nge weiter st√∂bern.

Andererseits sind die Angaben in den damaligen Jahresberichten nicht ganz zuverl√§ssig. So ist laut Textteil in beiden Jahren der offensichtlich selbe kapitale und langj√§hrige Elch-Zuchtbulle gestorben; laut tabellarischem Teil starb er dagegen nur einmal, was ja auch den g√§ngigen Gepflogenheiten entspricht. Nur am Rande sei erw√§hnt, dass in den Tabellen beider Jahrg√§nge eine Salmlerart unter "Echsen" gef√ľhrt wird...
(23.01.2021, 21:10)
Sandra Trenka:   @cajun: ich kann n√§chstes Mal gleich Trionyx triunguis schreiben. Wahrscheinlich beschwert sich dann allerdings auch jemand, dass er das googlen muss... ;)
(23.01.2021, 13:52)
Simon Kirchberger:   @cajun tats√§chlich musste ich genau das auch recherchieren:)
Leider kann ich aus dem Effeff nicht weiterhelfen, das Jahr in dem die Schildkröte abgegeben wurde ist mein Geburtsjahr... Aber bei meinen Kollegen sind ein paar alte Hasen dabei, da werde ich Mal nachhaken:)
(22.01.2021, 19:49)
cajun:   @Sandra: Wir haben doch hier im Forum einen neuen Hellabrunner, vielleicht wei√ü der mehr oder kennt jemand , der das wissen k√∂nnte @Simon Kirchberger.
Ich persönlich gestehe, dass ich erstmal gegoogelt habe, ob eine Schildkröte oder ein 50jähriger Käfer gemeint ist :-))
Ok, einen Käfer kann man schlecht im/ am Jordan aussetzen, in dem Alter... aber das hätte des Pressedesinteresse erklärt! ;-)
(22.01.2021, 19:06)
Sandra Trenka:   Hi,
ich h√§tte eine Frage zu dem Afrikanischen Dreiklauer "Susi", der fast 50 Jahre im Zooaquarium des M√ľnchner Tierparks Hellabrunn gehalten wurde. Angeblich soll das Tier um 2000 in den Zoo in Jerusalem und von dort in einem Naturschutzgebiet des Jordan ausgewildert worden sein. Ger√ľchten zufolge sei das Tier aber vorher verstorben und sein Tod ("Susi" war mWn ein M√§nnchen) offiziell vertuscht worden sein, was auch die mangelnde mediale Berichterstattung √ľber die geplante Auswilderung erkl√§ren w√ľrde.
Weiß jemand dazu mehr?
(22.01.2021, 07:06)

alle Beiträge